Jane Austen's Pride and Prejudice at 200: Looking afresh at a classic

h t t p : / / w w w . g u a r d i a n . c o . u k / b o o k s / 2 0 1 3 / j a n / 2 6 / p r i d e - p r e j u d i c e - 2 0 0 t h - a n n i v e r s a r y

Zeitgenössische Autorinnen und Autoren äußern sich zu den Charakteren des Romans “Pride and Prejudice sowie zu möglichen Ursachen seiner Popularität - ist Mr. Darcy chronisch depressiv, und ist die Heldin Elizabeth Bennet eine Feministin - oder im Gegenteil, eine Frauenhasserin?

Autor:

The Guardian

Lange Beschreibung:

Mr Bennet's a bully, Elizabeth can't stand women and Mr Darcy needs therapy. On the 200th anniversary of Austen's novel, writers from PD James to Sebastian Faulks offer new readings

Bildungsebene:

Primarstufe Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Schlagwörter:

Roman Englischunterricht 19. Jahrhundert Biografie Unterrichtsgestaltung Kritik Rezension

freie Schlagwörter:

englische Literatur; klassische Literatur; Schullektüre

Sprache:

Englisch

Themenbereich:

Schule Sprachen und Literatur
Schule Sprachen und Literatur Englisch
Schule Sprachen und Literatur Englisch Literatur
Schule Sprachen und Literatur Englisch Literatur Literarische Formen
Schule Sprachen und Literatur Englisch Literatur Literarische Formen Prosa
Schule Sprachen und Literatur Englisch Literatur Literarische Formen Prosa Roman

Geeignet für:

Lehrer; Schüler