Harriet Beecher-Stowe: Onkel Toms Hütte

h t t p : / / g u t e n b e r g . s p i e g e l . d e / i n d e x . p h p ? i d = 5 & x i d = 1 6 7 & k a p i t e l = 4 1 & c H a s h = 4 d 6 4 b 4 8 5 e 2 c h a p 4 1 # g b _ f o u n d

Harriet Beecher Stowe (1811- 1896) veröffentlichte ihr bekanntestes Werk ´´Onkel Toms Hütte´´ als Fortsetzungsgeschichte in einer Zeitung in Washington. Es löste sofort großes Interesse aus und wurde als Buch in über 20 Sprachen übersetzt. Das Buch wurde ein Klassiker, der teils humorvoll, teils anklagend die Lebensbedingungen der farbigen Sklaven in den USA im 19. Jahrhundert schildert, ein Roman, der sich als Kampfansage an die Sklaverei versteht und die Antisklavenbewegung in den USA beeinflusste. Das Kunst- und Literatur-Internetprojekt maraba.de würdigt auf seiner Gedenkseite Leben und Werk der Autorin und veröffentlicht einen Auszug aus dem Roman ´´Onkel Toms Hütte´´.

Autor:

Zusendungen@maraba.de

Bildungsebene:

Sekundarstufe I

freie Schlagwörter:

LESEN; LESEFOERDERUNG; LESEMOTIVATION; LESEKULTUR; JUGENDBUCH; JUGENDLITERATUR; LITERATURUNTERRICHT; BIOGRAFIE

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule Sprachen und Literatur
Schule Sprachen und Literatur Deutsch
Schule Sprachen und Literatur Deutsch Literatur
Schule Sprachen und Literatur Deutsch Literatur Schriftstellerinnen, Schriftsteller

Geeignet für:

Lehrer; Schüler