FörMig-Transfer Berlin - Diagnose und Sprachbildung in der Grundschule

h t t p : / / w w w . f o e r m i g - b e r l i n . d e /

Berlin hat sich von 2004 bis 2009 an dem bundesweiten Modellprogramm Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund (FörMig) beteiligt. Im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung wurde dieses Programm als „FörMig-Transfer“ bis 2013 fortgeführt mit dem Ziel, Bildungsbenachteiligungen durch die systematische Entwicklung einer durchgängigen Sprachbildung abzubauen. Die gezielte Beobachtung des Sprachlernprozesses durch die Lehrkräfte ist eine wesentliche Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz individueller Fördermaßnahmen. Materialien, die im Modellprojekt entwickelt wurden, stehen zum Download zur Verfügung.

Autor:

gudrun.carls@ba-fk.verwalt-berlin.de

Bildungsebene:

Primarstufe

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

freie Schlagwörter:

MIGRATION; MIGRANT; MIGRANTIN; MIGRATIONSHINTERGRUND; FOERDERUNG; SPRACHFOERDERUNG; SPRACHKOMPETENZ; SPRECHEN; SPRACHE; SPRACHBILDUNG; INDIVIDUELLE FOERDERUNG; DIAGNOSE

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule Grundschule

Geeignet für:

Lehrer; Schüler