Deutsche Bildungsserver - Innovationsportal http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/ Das Portal präsentiert Projekte und Modellversuche des Bundes und der Länder, die auf bildungspolitisch innovative Maßnahmen abzielen, sowie relevante Vorhaben freier Träger (z.B. Stiftungen) und internationale bzw. europäische Programme, die reformpolitische Bedeutung haben. de Deutsche Bildungsserver - Innovationsportal http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/util/img/png/logo-ivp.png http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/?&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss „Unser Ziel ist es, den Anteil der weiblichen Softwareentwickler*innen auf 50 Prozent zu erhöhen.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1282&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 29 Sep 2022 00:00:00 +0200 Der Hamburger Verein moinworld unterstützt Frauen und Mädchen bei einer Karriere in der Tech- und IT-Welt. Mit Programmierkursen, persönlichen Mentor*innen und Meetups beabsichtigt moinworld, den Anteil weiblicher Softwareentwickler*innen und Manager*innen auf 50 Prozent zu erhöhen. An Hamburger Schulen startete das Projekt unter dem Namen moinschool. Schülerinnen sollen Vorbilder aus dem IT-Bereich kennenlernen, an denen sie sich orientieren können, Berührungsängste ablegen und mit mehr Selbstbewusstsein Programmiersprachen lernen. „Der Spaß soll an erster Stelle stehen.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1281&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 22 Sep 2022 00:00:00 +0200 Das Ada-Lovelace-Projekt (ALP) ist ein Mentorinnen-Netzwerk zur Gewinnung von Mädchen und Frauen für Naturwissenschaft und Technik in Rheinland-Pfalz. Es ist seit 1997 an fast jeder Hochschule des Landes angesiedelt. Studentinnen technisch-naturwissenschaftlicher Studiengänge und junge Frauen in technischen Ausbildungsberufen informieren, beraten und betreuen interessierte Schülerinnen. In Workshops und Arbeitsgemeinschaften arbeiten die Mentorinnen mit ihnen an technischen und naturwissenschaftlichen Aufgabenstellungen und fördern so das Selbstvertrauen der Mädchen im Umgang mit Technik und Naturwissenschaften. „Die Kompetenzen in Mathematik und Deutsch sind erheblich gesunken.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1280&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 15 Sep 2022 00:00:00 +0200 Die Kompetenzen der Grundschüler*innen in Deutschland sind während der Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen. Das zeigt eine Vorabauswertung des IQB-Bildungstrend 2021, der vor den Sommerferien im Jahr 2021 deutschlandweit in den vierten Klassen durchgeführt wurde, sowie die IFS-Schulpanelstudie, eine repräsentative Untersuchung des Instituts für Schulentwicklungsforschung (IFS) der Universität Dortmund mit Daten aus dem Frühsommer 2021. „Wir haben in allen Bildungsbereichen einen Fachkräftemangel.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1279&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 01 Sep 2022 00:00:00 +0200 Am 23. Juni wurde der Bericht „Bildung in Deutschland 2022“ gemeinsam von der Kultusministerkonferenz (KMK), dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation veröffentlicht. Der Bildungsbericht erscheint im Zweijahresrhythmus und beschreibt die Gesamtentwicklung des deutschen Bildungswesens. Das Schwerpunktkapitel widmet sich dieses Jahr dem Bildungspersonal. Der Bericht wurde unter Federführung des DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation von einer wissenschaftlichen Autor*innengruppe erstellt. Die Online-Redaktion von „Bildung + Innovation“ sprach mit Prof. Dr. Kai Maaz, dem Sprecher der Autor*innengruppe, über die Ergebnisse des Berichts, den Einfluss der Corona-Pandemie auf den Bildungsbereich und die aktuellen Herausforderungen in der Bildungspolitik. Selbstinszenierungspraktiken https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1815&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 08 Sep 2022 17:16:14 +0200 Im Zentrum des Projekts stehen Jugendliche mit Benachteiligungen und /oder Behinderungen am Übergang Schule-Beruf. Der Projektschwerpunkt liegt auf dem Aspekt der förderorientierten Kompetenzerfassung. Diese wird im Projekt stärken- bzw. ressourcenorientiert ausgerichtet und in den Alltag des Bildungspersonals integrierbar gemacht. Die Prinzipien Selbststeuerung und Selbstbestimmung sind zentral. Multimodale, d.h. insbesondere offene und kreative Selbstdarstellungs- und Erhebungsformate, sollen es den Jugendlichen ermöglichen, ihre Stärken einerseits zu ergründen und andererseits sichtbar zu machen. Die Kompetenzerfassung wird durch diese beiden Schritte selbst zum Entwicklungs- bzw. Lernprozess. Lehrende und betriebliche Akteure werden im Rahmen des Projekts bei der Dokumentation, Rezeption und Nutzung der Ergebnisse über ein integriertes Weiterbildungsformat unterstützt. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Nutzung von Selbstinszenierungspraktiken als Zugang zu einer selbstbestimmten, multimodalen Kompetenzfeststellung für (aus-) bildungsbenachteiligte Jugendliche. Teacher Education and Development Study – Inclusive Mathematics Education https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1814&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 08 Sep 2022 16:51:02 +0200 Das Projekt zielt auf die Konzeptualisierung, Messung und Förderung der Diagnose- und Förderkompetenzen von Regelschullehrkräften für Mathematik der Sekundarstufe in Bezug auf inklusive Bildung.Es werden innovative Aus- und Fortbildungsmaßnahmen entwickelt, die für drei Zielgruppen mit unterschiedlicher Expertise (Lehramtsstudierende im Master, Referendar*innen, Lehrpersonen) implementiert werden. Zur Messung von Fortbildungserfolgen werden spezifische Messinstrumente zur Diagnose- und Förderkompetenzen bzgl. inklusiver Bildung im Mathematikunterricht der Sekundarstufe entwickelt. Basierend auf den Evaluationsergebnissen werden Handreichungen für Aus- und Fortbildungsmaßnahmen entwickelt, die eine Implementation der Maßnahmen durch Dritte ermöglichen. Die Konzeptualisierung der Fortbildung und die Kompetenzmessung schließen an Vorarbeiten aus dem TEDS-Forschungsprogramm zur professionellen Kompetenz von Mathematiklehrkräften an.Zielsetzungen:Entwicklung eines innovativen Aus- und Fortbildungsangebots für (zukünftige) Mathematiklehrkräfte zur Förderung von Diagnose- und Förderkompetenzen für inklusive BildungAus- und Fortbildungsstufenübergreifende Konzeptualisierung mit Angeboten für Mathematiklehramtsstudierende im Masterstudium, Mathematiklehrkräfte im Vorbereitungsdienst und berufstätige MathematiklehrkräfteWissenschaftliche Überprüfung der Wirksamkeit der Aus- und FortbildungWeiterentwicklung des Konzepts, Dissemination über Universitäten, Landesinstitute und andere Lehrkräftefortbildungsinstitutionen nach ProjektendeZusammenarbeit von Universitäten, Institutionen der zweiten und dritten Phase sowie zuständigen BehördenDas innovative Potenzial des Projekts liegt in seinem Beitrag zur Weiterentwicklung professioneller Kompetenz von Mathematiklehrkräften bzgl. inklusiver Bildung. Förderrichtlinie "Förderbezogene Diagnostik in der inklusiven Bildung" https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1813&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 08 Sep 2022 18:21:13 +0200 Ziel der Förderrichtlinie ist es, die Ergebnisse aus den 39 Forschungsprojekten der Förderrichtlinie "Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte für inklusive Bildung" (InkBi I, 01.10.2017 – 30.09.2021) in die Aus-, Fort- und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte zu übertragen. Damit inklusive Bildung (gemeinsame Lehr-Lernprozesse von Menschen mit unterschiedlichen Lern- und Leistungsvoraussetzungen) gelingen kann, ist es nötig, Lernende individuell zu fördern. Eine Grundvoraussetzung dafür ist die förderbezogene Diagnostik. Sie trägt dazu bei, dass pädagogische Fachkräfte auf die Förderbedarfe ihrer Lernenden eingehen und Lernende ihre Potenziale nutzen können. Ziel der Forschung ist es daher, praxisbewährte Diagnose- und Förderinstrumente (weiter-) zu entwickeln und deren Einsatz in der inklusiven Bildung wissenschaftlich zu untersuchen. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung eines inklusiven Bildungssystems in Deutschland durch den Praxistransfer von Forschungsergebnissen zu Diagnose- und Förderinstrumenten und eine entsprechende Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte. Förderdiagnostische Professionalisierung in der inklusiven naturwissenschaftlichen Bildung in der Kita https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1812&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 08 Sep 2022 14:14:21 +0200 Ziel des Projekts ist die Unterstützung von pädagogischen Fachkräften bei der Umsetzung alltagsintegrierter naturwissenschaftlicher Bildungsangebote in der Kita. Im Mittelpunkt des Projekts steht ein E-Portfolio, das die pädagogischen Fachkräfte nutzen können, um die Entwicklungen der Kinder während naturwissenschaftlicher Bildungsangebote zu diagnostizieren, zu dokumentieren und auf dieser Grundlage gezielte Fördermaßnahmen für Kinder mit ganz unterschiedlichen Ausgangslagen (z.B. hinsichtlich ihres naturwissenschaftlichen Wissens, der Sprache und der Selbstregulation) abzuleiten.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung eines E-Portfolios zur Unterstützung pädagogischer Fachkräfte bei der Begleitung und Förderung von Kindern im Rahmen naturwissenschaftlicher Bildungsangebote. Schulversuch Türkisch als Fremdsprache (Hessen) https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1811&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 08 Sep 2022 11:23:47 +0200 Im Rahmen des Schulversuchs wird Türkisch als 2. und 3. Fremdsprache angeboten. Der Versuch startet im Schuljahr 2022/2023 zunächst an zwei Schulen. Weitere Schulen können zum Schuljahr 2023/2024 folgen. Für das Schuljahr 2024/2025 ist bei einer entsprechenden Nachfrage der Übergang von einem Schulversuch in ein allgemeines Unterrichtsangebot von Türkisch als 2. und 3. Fremdsprache geplant.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Erweiterung des schulischen Fremdsprachenangebots um Türkisch. The Blue Planet (Entwicklung digitaler Lehr-/Lerneinheiten für bilinguales Umweltlernen) https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1810&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 08 Sep 2022 18:24:16 +0200 In dem Projekt werden digitale Lehr-/Lerneinheiten für das bilinguale Umwelt- und Nachhaltigkeitslernen in den Sekundarstufen I und II sowie eine Fortbildungsreihe für Lehrkräfte zum bilingualen Nachhaltigkeitslernen entwickelt. Die Unterrichtskonzepte und -materialien nutzen die bereits vorhandene Vielsprachigkeit der Schüler*innen und entwickeln diese – im Sinne einer globalen Diskurskompetenz – zielgerichtet weiter. Die Materialien – u.a. bilinguale Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Einführungstexte und Quellensammlungen sowie digitale Lernspiele zu sechs Themenfeldern des Schwerpunktes "Artenschutz" – werden auf einer digitalen Lernplattform als Open Educational Resources (OER) verfügbar gemacht. Sie können in deutscher oder englischer Sprache heruntergeladen und für den bilingualen (Sachfach-)Unterricht der Klassenstufen 8-13 sowie für fachübergreifende Projekttage genutzt werden.Die Projektarbeiten umfassen die inhaltliche Konzeption, die digitale Umsetzung sowie die praktische Implementierung der Lehr-/Lerneinheiten in (a) einer Fortbildung im Rahmen der Goethe-Lehrkräfteakademie der Goethe-Universität Frankfurt, (b) im Regelunterricht von ausgewählten Projektklassen sowie (c) in einem beispielhaften, schul- und klassenübergreifenden Online-Projekttag. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung von (Online-)Lehrkonzepten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im bilingualen (Sachfach-)Unterricht. Mathematik-Mentorinnen und -Mentoren an Grundschulen https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1809&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 01 Sep 2022 17:21:35 +0200 Im Rahmen des Projekts sollen Schüler*innen die Möglichkeit erhalten, ihre mathematischen Kenntnisse zu verbessern und zu vertiefen. Vorbild sind hierbei die Lesementor*innen, die sich bereits an vielen Grundschulen in Niedersachsen engagieren und dort die Lesefähigkeit der Kinder trainieren.Interessierte Personen können sich jederzeit als potenzielle Mentor*innen bei einer Grundschule melden. Einen Einblick in die didaktischen Grundlagen des Fachs Mathematik können sie online über das Projekt "Mahiko" des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik (DZLM) erhalten. Auch ein Unterstützungsangebot für die Mentor*innen durch die Regionalen Landesämter für Schule und Bildung ist geplant. Das Mentoring-Angebot reicht von der inhaltlichen Aufarbeitung von Basiskompetenzen bis hin zu handlungsorientierten Übungen, wie dem richtigen Umgang mit geometrischen Arbeitsmaterialien.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der individuellen Förderung der Mathematik-Kompetenzen von Grundschulkindern. Jugend präsentiert Kids https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1808&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 01 Sep 2022 16:18:06 +0200 "Jugend präsentiert Kids" ist das Grundschul-Programm von "Jugend präsentiert". Es bietet einen Wettbewerb, Materialien und Fortbildungen speziell für die Grundschule an.Mit dem Materialportfolio können alle wichtigen Schritte einer Präsentation erlernt und geübt werden. Der Präsentationswettbewerb findet schulintern statt und wird selbstständig von den Grundschulen organisiert und umgesetzt. Teilnehmen können Schüler*innen von der 3. bis 6. Klasse.Grundschullehrkräfte erhalten in Grundlagentrainings eine Einführung in das Konzept und die Materialien und lernen Übungen für den Unterricht kennen. Auch Bewertungsgrundlagen für Präsentationen an Grundschulen sind Thema der Fortbildung. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Stärkung der Präsentationskompetenz von Grundschüler*innen. Nordrhein-Westfalen: Kooperationen für die Leseerziehung - Projekte und Initiativen in Nordrhein-Westfalen http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/lesen_in_deutschland.html?lid=nw &pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 30 Jun 2016 00:00:00 +0200 Das Landesportrait Nordrhein-Westfahlen wurde am 30.06.2016 aktualisiert. Die Initiative "Lesen in Deutschland" berichtet darin über Aktivitäten zur Leseförderung im Land Nordrhein-Westfahlen .