Ergebnis der Suche

Ergebnis der Suche nach: (Freitext: GLEICHUNG)

Es wurden 566 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
21 bis 30
  • Lineare Gleichungen ohne Parameter lösen, Beispiel 1 | G.03.01

    Eine lineare Gleichung enthält nur eine Variable, z.B. nur „x“, und zwar ohne Quadrat, ohne Wurzel, ohne Bruch, Eine lineare Gleichung ist also das einfachste der Welt (z.B. „2x+5=9“). Im Koordinatensystem entspricht sie einer Geradengleichung. Um eine lineare Gleichung zu lösen, bringt man alles mit „x“ auf eine Seite der Gleichung , alle Zahlen ohne „x“ auf die ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00010063" }

  • Lineare Gleichungen ohne Parameter lösen | G.03

    Eine lineare Gleichung enthält nur eine Variable, z.B. nur „x“, und zwar ohne Quadrat, ohne Wurzel, ohne Bruch, Eine lineare Gleichung ist also das einfachste der Welt (z.B. „2x+5=9“). Im Koordinatensystem entspricht sie einer Geradengleichung. Um eine lineare Gleichung zu lösen, bringt man alles mit „x“ auf eine Seite der Gleichung , alle Zahlen ohne „x“ auf die ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00010061" }

  • Gleichungen lösen, nach x auflösen, Beispiel 1 | A.12.02

    Gleichungen auflösen bzw. nach x auflösen: Enthält eine Gleichung einen einzigen Buchstaben „x“, kann man immer nach diesem auflösen, ganz gleich, wie hässlich die Gleichung ist.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00008675" }

  • Gleichungen auf Normalform bringen | A.12.01

    Um eines der Lösungsverfahren anwenden zu können (Ausklammern, Mitternachtsformel, Substitition oder Polynomdivision / Horner-Schema) muss man jede Gleichung erst auf Normalform bringen. D.h.: alle Nenner müssen weg (man multipliziert mit diesen), eventuell vorhandene Klammern muss man auflösen, Terme die zusammengefasst werden können muss man zusammenfassen, alles muss ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00008661" }

  • Logarithmusfunktion: Gleichungen lösen | A.44.05

    Die Gleichung, die einen Logarithmus enthält, löst man, in dem man nach dem Logarithmusterm auflöst. Eventuell muss man vorher noch „x“ oder Ähnliches auflösen. Hat man dem ln(...) aufgelöst, muss man den ln wegkriegen. Dieses erreicht man, in dem man die andere Seite in die Hochzahl der einer Exponentialfunktion setzt. Aus ln(Ding)=Zahl folgt also: Ding=e^Zahl. ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00009554" }

  • Wie löse ich Matheaufgaben?

    Der Nutzer hat die Möglichkeit, Matheaufgaben zu verschiedenen Themen selbständig oder mit Hilfe zu lösen, das Ergebnis zu kontrollieren und sich die Aufgaben und Lösungen auszudrucken.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:46429" }

  • Gleichung dritten Grades; Nullstellen kubische Parabel berechnen, Beispiel 1 A.05.01

    Nullstellen einer kubischen Parabel (Gleichung dritten Grades) kann man eigentlich nur berechnen, in dem man „x“ (oder evtl. „x²) ausklammert und den Satz vom Nullprodukt (SvN) anwendet. Danach ist höchstwahrscheinlich p-q-Formel bzw. a-b-c-Formel angesagt.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00008551" }

  • Gleichungen umformen

    Als Umformen einer Gleichung bezeichnet man das ändern ihres Aussehens, ohne ihren Wahrheitswert zu verändern. Eine Gleichung lässt sich in eine andere Form bringen, ohne dass sich der Wahrheitswert ändert. Das geht durch Termumformungen des rechten oder linken Terms.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:56097" }

  • Matrizen und Lineares Gleichungssystem lösen: wie bestimmt man eine Unbekannte? | M.01.02

    Das gängigste Lösungsverfahren für ein Lineares Gleichungssystem ist das Gauß-Verfahren. Dafür stellt man sich die Diagonale des LGS vor und multipliziert und verrechnet nun die Gleichungen derart, dass man unter der Diagonalen nur noch Nullen hat. Hat man drei Gleichungen gegeben, ist die Vorgehensweise folgende: Zuerst verrechnet man erste und zweite Gleichung, um ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00010136" }

  • Einsatzverfahren: so löst man Gleichungen mit zwei Unbekannten, Beispiel 1 | G.02.02

    Hat man zwei Gleichungen mit zwei Unbekannten gegeben, so spricht man von einem „Linearen Gleichungssystem“ bzw. von einem 2x2 – LGS. Die Lösung über das sogenannte „Einsetzverfahren“ (oder auch „Substitutionsverfahren“) läuft folgender Maßen: Man sucht sich eine beliebige Variable von einer beliebigen Gleichung aus, z.B. „y“ aus der ersten Gleichung. Nun setzt ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00010040" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Eine Seite vor Zur letzten Seite