Ergebnis der Suche

Ergebnis der Suche nach: ( ( (Freitext: PHYSIK) und (Lernressourcentyp: LERNKONTROLLE) ) und (Bildungsebene: "SEKUNDARSTUFE II") ) und (Systematikpfad: ASTRONOMIE)

Es wurden 15 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
1 bis 10
  • Den Globus im Visier


    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1090161" }

  • Weltraumstaub ein Fenster zur Vergangenheit

    Montag, 17.05.2010, 08.30 Uhr, hr2 Von Frank Eckhardt 10-057 Wenn ein Meteorit auf die Erde fällt, dann ist das für Forscher mehr als ein Klumpen Gestein: Es ist ein Fenster in die Vergangenheit des Alls. Denn Meteoriten enthalten Staubkörner, die vor Milliarden Jahren aus den Resten explodierter Sterne entstanden sind.

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:999917" }

  • Unter permanenter Observation

    Seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts befindet sich die Sonne in einer Phase außergewöhnlich hoher Aktivität, die sich im häufigen Auftreten von Sonnenflecken, Gasausbrüchen und Strahlungsstürmen äußert. Ergo beobachten Spezialisten unsere Muttersonne tagtäglich mit astronomischen Argusaugen. Dass der irdische Heimatstern das am intensivsten observierte Objekt am ...

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:113873" }

  • Satelliten weisen den Weg (14:10min)

    Wer sich schon einmal mit dem Auto in fremder Umgebung verfranst hat, weiß die Vorteile eines Satelliten gestützten Navigationssystems zu schätzen. Richtungsanzeigen auf einem Display und die Stimme einer elektronischen Kopilotin sagen, wos lang geht. Nur den wenigsten ist bewusst, dass dahinter eine äußerst aufwändige Technik steckt. 24 Satelliten des amerikanischen ...

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1090173" }

  • Parabelflüge: Schwerelos durch die Wolken

    Donnerstag, 12.11.2009, 08.30 Uhr, hr2 Von Dirk Wagner 09-143 Um Schwerelosigkeit zu erleben, muss man nicht unbedingt auf einer Raumstation arbeiten. Schwerelosigkeit lässt sich auch an Bord eines Flugzeugs erzeugen - etwa 22 Sekunden lang schwebt dann alles an Bord, was nicht mit Gurten oder Handgriffen fixiert wurde.

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:840455" }

  • Sind wir allein im Universum? - Harald Lesch über die Suche nach außerirdischem Leben: (4) Der kosmische Normalfall

    Vielleicht ist alles ja auch ganz anders? Womöglich sind die Außerirdischen viel schneller entstanden als das Leben auf der Erde? Vielleicht sind sie auch noch gar nicht entstanden? Wir Erdenbewohner leben im galaktischen Hinterhof und brauchen kosmische Langeweile, sagt der Münchner Astrophysiker und Geschichtenerzähler Harald Lesch.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00011744", "Select.HE": "DE:Select.HE:169241" }

  • Sind wir allein im Universum? - Harald Lesch über die Suche nach außerirdischem Leben: (2) Das Leben der Sterne

    Ohne die Sterne ginge gar nichts. Es gäbe nur Wasserstoff und Helium. Jedes Lebewesen besteht aus Sternenstaub. Wenn wir wissen wollen, was wir über Außerirdische wissen können, müssen wir uns mit dem Leben und Sterben von Sternen auseinandersetzen.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00011741", "Select.HE": "DE:Select.HE:169239" }

  • Sind wir allein im Universum? - Harald Lesch über die Suche nach außerirdischem Leben: (6) Der kosmische Grüngürtel

    Die Milchstraße ist unsere weitere kosmische Heimat. Auch in ihr müssen die Bedingungen lebensfreundlich sein, damit es zu Planeten und dann auch zu Leben kommen kann. Unser Sonnensystem liegt in diesem kosmischen Grüngürtel.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00011746", "Select.HE": "DE:Select.HE:169243" }

  • Sind wir allein im Universum? - Harald Lesch über die Suche nach außerirdischem Leben: (3) Die Heimat - Planeten und Monde

    Leben gibt es nur auf festen Oberflächen, also gibt es Leben nur auf Planeten, sagt Harald Lesch. Die dürfen aber ihrem Stern weder zu nahe kommen, noch ihn zu weit entfernt umkreisen. In dieser Folge fragt der Münchner Astrophysiker und Fernsehmoderator: Was ist nötig, damit es auf einem Planeten oder einem seiner Monde lebt?

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00011743", "Select.HE": "DE:Select.HE:169240" }

  • Sind wir allein im Universum? - Harald Lesch über die Suche nach außerirdischem Leben: (1) Von Science Fiction zur Wissenschaft

    Der Münchner Astrophysiker und Fernsehmoderator Professor Harald Lesch erzählt in sechs Folgen von einem der faszinierendsten Projekte der Astrophysik, von der Suche nach Leben auf anderen Planeten. Früher waren es nur die Hirngespinste einiger Autoren, da war von Ufos und ET die Rede. Die Fiktion hat sich zu Forschung gewandelt.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00011740", "Select.HE": "DE:Select.HE:169238" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 Eine Seite vor Zur letzten Seite