Carla: Mathematik-Wissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik

h t t p s : / / w w w . k o m m - m a c h - m i n t . d e / s c h u e l e r i n n e n / e r f a h r u n g s b e r i c h t e / v i d e o s / c a r l a - m a t h e m a t i k - w i s s e n s c h a f t l e r i n - a m - m a x - p l a n c k - i n s t i t u t - f u e r - g r a v i t a t i o n s p h y s i k

Was kommt nach der Schule? Schon mal an einen Beruf im MINT-Bereich gedacht? In den Berufe-Videos von "Komm, mach MINT." wird Schülerinnen gezeigt, welche vielfältigen Möglichkeiten MINT bietet. An der Duke University in North Carolina und als Gast-Wissenschaftlerin beim Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik beschäftigt sich Dr. Carla Cederbaum mit der Geometrie innerhalb der mathematischen Physik. Ihr Thema ist die Relativitätstheorie, die von Einstein 1915 entwickelt wurde. Offene Fragen begeistern die Mathematikerin Carla und die Relativitätstheorie bietet auch nach fast 100 Jahren Raum für viele Fragen.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium

Lizenz:

keine Angabe

Schlagwörter:

Mathematik; Informatik; Technik; Beruf; Interview; Berufsorientierung; Berufswahl; Berufsfeld

freie Schlagwörter:

MINT; Naturwissenschaft; Gravitationsphysik

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Arbeitslehre, Berufswahl
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Arbeitslehre, Berufswahl; Hinführung zur Arbeitswelt
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Arbeitslehre, Berufswahl; Berufskunde
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Arbeitslehre, Berufswahl; Berufsbilder; Berufe im naturwissenschaftlich-technischen Bereich

Geeignet für:

Schüler; Lehrer