Abschlussbezogene Nachqualifizierung für junge Erwachsene mit Migrationshintergrund

h t t p : / / w w w . b i b b . d e / d o k u m e n t e / p d f / a 2 4 _ z w e i t e - c h a n c e _ 0 7 - 2 0 0 4 _ g u t s c h o w - g r a n a t o . p d f

Der vorliegende Beitrag ist das Resultat eines Vortrags zum Thema „Berufliche Nachqualifizierung für junge Erwachsene mit Migrationshintergrund“ bei der Fachtagung „Berufsausbildung – Eine Zukunftschance für Zugewanderte“ der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung im Juni 2004 in Berlin. Die Autorinnen referieren im ersten Teil statistische Daten: etwa die Hälfte aller Schulabgänger mit Migrationshintergrund hat keine abgeschlossene Berufsausbildung, bei jungen Frauen ist die Situation besonders dramatisch. Im zweiten Teil wird eine Modellversuchsreihe zur berufsbegleitenden Nachqualifizierung junger Erwachsener mit Migrationshintergrund vorgestellt. Die Ausbildung wurde inhaltlich und zeitlich stark an den Bedürfnissen von Teilnehmern sowie Betrieben orientiert, das Konzept ist erfolgreich und soll verstetigt werden.

Autor:

Granato, Mona, granato@bibb.de; Gutschow, Katrin, gutschow@bibb.de

Bildungsebene:

Berufliche Bildung

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Schlagwörter:

Migrant Migrantin Modellprojekt Ausbildungsförderung

freie Schlagwörter:

berufliche Qualifizierung; Ausbildungsstatistik; betriebliche Ausbildung; berufsbegleitende Ausbildung

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Berufliche Bildung Berufliche Bildung allgemein
Berufliche Bildung Berufliche Bildung allgemein Berufsausbildung
Berufliche Bildung Berufliche Bildung allgemein Berufspädagogik, Didaktik

Kompletter Titel:

Eine zweite Chance: Abschlussbezogene Nachqualifizierung für junge Erwachsene mit Migrationshintergrund

Geeignet für:

Lehrer; Schüler