Die ''Route der Industriekultur'' im Ruhrgebiet

h t t p s : / / w w w . l w l . o r g / L W L / K u l t u r / W e s t f a l e n _ R e g i o n a l / B i l d u n g _ K u l t u r / I n d u s t r i e k u l t u r

Die „Route der Industriekultur" erschließt auf einem 400 Kilometer langen Straßenrundkurs das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets. Zum Kernnetz der ausgeschilderten Straßenroute zählen 25 Ankerpunkte sowie 14 Aussichtspunkte der Industrielandschaft, dazu die 14 schönsten Siedlungen verschiedener Epochen. Dieser Beitrag gibt einen Überblick zu den in Westfalen befindlichen Ankerpunkte und Aussichtspunkte. Hinweise auf weiterführende Literatur vorhanden.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium; Karte; Text

Lizenz:

keine Angabe

Schlagwörter:

Kultur; Strukturwandel; Industriedenkmal; Denkmal; Tourismus; Exkursion

freie Schlagwörter:

Freizeitregion; Freizeitinfrastruktur; Kulturtourismus

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geographie; Industriegeographie
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geographie; Fremdenverkehrsgeographie
Schule; fachunabhängige Bildungsthemen; Umweltgefährdung, Umweltschutz; Freizeit und Tourismus
Schule; musische Fächer; Bildende Kunst; Kunstgeschichte; Museen, Galerien
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geographie; Siedlungsgeographie
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Heimatraum, Region

Geeignet für:

Schüler; Lehrer