KONTEXIS-Arbeitsheft "Windräder, Flaschenzüge, Murmelbahnen - JOULETT EXPERIMENTIERT MIT ENERGIE"

h t t p : / / w w w . j u g e n d t e c h n i k s c h u l e . d e / u p l o a d / p d f / A H 3 _ 2 0 1 0 . p d f

Das Arbeitsheft enthält Experimente zur Verdeutlichung der Wirkungen unterschiedlicher Energieformen, die mit geringem Aufwand durchgeführt werden können und z. T. verblüffende Effekte und Ergebnisse aufzeigen. Kann man mit Seifenblasen Dächer konstruieren, oder aus Seil und Besenstielen einen Flaschenzug bauen? Diese Fragen werden im konkreten Versuch genauso beantwortet wie die, warum herkömmliche Glühlampen in erster Linie ´Heizungen´ sind. Insgesamt acht Experimente tragen dazu bei, bei den Schülerinnen und Schülern das Verständnis für das doch recht abstrakte Phänomen Energie zu entwickeln, indem man diese an ihren Wirkungen verdeutlicht. Das Arbeitsheft ist ein Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2010 ´Die Zukunft der Energie´für die Altersgruppe der 10- bis 12-jährigen geeignet.

Anbieter:

JugendTechnikSchule, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin

Autor:

Dr. Axel Werner; joulett@kontexis.de

Bildungsebene:

Elementarbildung; Primarstufe; Sekundarstufe I

Lernressourcentyp:

Arbeitsblatt

Schlagwörter:

Energie; Energieumwandlung; Mechanik; Flaschenzug; Glühlampe; Wasserkraft; Umweltbildung; Naturwissenschaftliche Bildung; Arbeitsheft; Unterrichtsmaterial

freie Schlagwörter:

Murmelbahn

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer; Physik
Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer; Physik; Mechanik

Geeignet für:

Lehrer; Schüler


Lernressource bei Edutags

Edutags Tags

Glühlampe  Energieumwandlung  Energie  Versuch  Wasserkraft  Flaschenzug  Linie  Naturwissenschaftliche Bildung  Bauen  Mechanik  

Edutags Kommentare

Das Arbeitsheft enthält Experimente zur Verdeutlichung der Wirkungen unterschiedlicher Energieformen, die mit geringem Aufwand durchgeführt werden können und z. T. verblüffende Effekte und Ergebnisse aufzeigen. Kann man mit Seifenblasen Dächer konstruieren, oder aus Seil und Besenstielen einen Flaschenzug bauen? Diese Fragen werden im konkreten Versuch genauso beantwortet wie die, warum herkömmliche Glühlampen in erster Linie ´Heizungen´ sind. Insgesamt acht Experimente tragen dazu bei, bei den Schülerinnen und Schülern das Verständnis für das doch recht abstrakte Phänomen Energie zu entwickeln, indem man diese an ihren Wirkungen verdeutlicht. Das Arbeitsheft ist ein Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2010 ´Die Zukunft der Energie´für die Altersgruppe der 10- bis 12-jährigen geeignet.