Der große Pizzatest: Geschmack und Energie

h t t p : / / p r i m a s . p h - f r e i b u r g . d e / m a t e r i a l i e n / n a t i o n a l e - m a t e r i a l s a m m l u n g / p h y s i k / 2 0 5 - v o n - d e r - t i e f k u e h l p i z z a - z u r - d e n - e n e r g i e k o s t e n . h t m l

Der Magen knurrt - was nun? Die Fertigpizza aus dem Gefrierschrank? Die Nummer gegen Hunger beim Pizzalieferdienst? Oder doch das Pizzarestaurant um die Ecke? Zu solch einer Entscheidung gehören neben den kulinarischen auch physikalische Faktoren: Wie teuer ist die Lagerhaltung im Gefrierschrank und das Aufbacken im Backofen? Die Schülerinnen und Schüler bekommen im Physikunterricht in Form einer arbeitsteiligen Gruppenarbeit (Tiefkühlbrötchen, Tiefkühlpizza, gekochte Eier) den Auftrag entsprechende Zubereitungsmöglichkeiten zu untersuchen und auf einem Plakat zu präsentieren.

Höchstalter:

15

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium; Text

Lizenz:

CC-by-nc-sa

Schlagwörter:

Physik; Energie

freie Schlagwörter:

forschendes Lernen; MINT; Energiekosten

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer; Physik
Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer; Mathematik
Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer; Sachgebietsübergreifende Themen

Geeignet für:

Lehrer