Prisma berechnen: Prisma-Volumen, Höhe, Deckfläche, schiefes Prisma; Beispiel 1 | T.06.03 - kostenloses Unterrichtsmaterial online bei Elixier

h t t p : / / w w w . m a t h e - s e i t e . d e / m i t t e l s t u f e / t r i g o n o m e t r i e - s t e r e o m e t r i e / s t e r e o m e t r i e / p r i s m a / r e c h e n b e i s p i e l 1 /

Ein Prisma ist ein Körper, der unten und oben zwei parallele Flächen hat. Die Flächen müssen allerdings komplett gleich sein. So gesehen sind recht viele Körper Prismen (z.B. Zylinder, Würfel, Quader). Das Praktische an einem Prisma ist die Berechnung des Volumens. Das Volumen jedes Prismas berechnet man über „Grundfläche mal Höhe“. (Wie man die Grundfläche ist ein ganz anderes Problem, je nachdem ob die Grundfläche ein Dreieck, ein Viereck, ein Kreis oder sonst irgendetwas ist, muss man noch dementsprechende Berechnung anstellen.) Ach ja: wenn beide Deckflächen genau senkrecht übereinander stehen, sprich man von einem „senkrechten Prisma“. Anderenfalls ist es ein „schiefes Prisma“.

Höchstalter:

19

Mindestalter:

15

Bildungsebene:

Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium

Lizenz:

CC by-nc-ND

freie Schlagwörter:

Prisma-Volumen; schiefes Prisma; Prisma berechnen; deckfläche

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer Mathematik

Geeignet für:

Lehrer; Schüler