Das Lied der Deutschen - die Geschichte einer Hymne - Die Geschichte einer Hymne

h t t p : / / w w w . p l a n e t - s c h u l e . d e / w i s s e n s p o o l / d a s - l i e d - d e r - d e u t s c h e n / i n h a l t . h t m l

In der Sendung wird die deutsche Nationalhymne unter musikalischen und historischen Gesichtspunkten betrachtet. Die Melodie wurde 1797 von Joseph Haydn als Kaiserhymne für Franz II., den letzten Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, komponiert. 1841, zur Zeit der deutschen Nationalbewegung, erhielt das Lied seinen endgültigen Text durch Heinrich Hoffmann von Fallersleben. Im deutschen Kaiserreich, in der Weimarer Republik, im Dritten Reich, in der Nachkriegszeit, in der Zeit des geteilten Deutschland und nach der Wiedervereinigung wurde das Deutschlandlied umgedeutet, missbraucht, verboten und schließlich – auf den Text der dritten Strophe reduziert – als gesamtdeutsche Nationalhymne zugelassen.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Website; Arbeitsblatt; Unterrichtsplanung

Lizenz:

Schulfunk (§47)

Schlagwörter:

Deutschlandlied; Nationalhymne; Hymne; Musik; Melodie

freie Schlagwörter:

Haydn

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Geschichtliche Überblicke; Kultur
Schule; musische Fächer; Musik; Europäische Zeitstile; Romantik
Schule; musische Fächer; Musik; Musik und Gesellschaft
Schule; musische Fächer; Weiterbildung; Kulturelle Weiterbildung

Geeignet für:

Lehrer