Die Bergleute und Glasbläser

h t t p : / / w w w . p l a n e t - s c h u l e . d e / w i s s e n s p o o l / d e r - s c h w a r z w a l d / i n h a l t / s e n d u n g e n / d i e - b e r g l e u t e - u n d - g l a s b l a e s e r . h t m l

Schon im Mittelalter entdeckten Menschen neben dem Holz auch die Schätze des Schwarzwaldes, die unter der Erde schlummerten: Eisenerz und Silber. Die Hoffnung auf Siedlungsraum und Arbeit zog mehr und mehr Menschen in den Schwarzwald. Auf der Suche nach dem silberhaltigen Bleiglanz arbeiteten viele von ihnen unter Tage, in den engen Stollen der Bergwerke. Silber war als Zahlungsmittel sehr begehrt und machte Klöster, Vögte und Kaufleute reich. Und der Schwarzwald bot einen weiteren wichtigen Rohstoff: Quarzsand. Er wurde aus den Bächen gewonnen und zu "Waldglas“ verarbeitet. Viele Glasbläser verdienten sich im Schwarzwald ihren Lebensunterhalt; sogenannte „Glasträger“ trugen das berühmte Waldglas in die Welt.

Höchstalter:

15

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium; Text

Lizenz:

sonstige Lizenz

Schlagwörter:

Bergbau; Kultur; Mittelgebirge

freie Schlagwörter:

Arbeitswelt (Geschichte); Glasbläser; Landeskunde (Baden-Württemberg)

Ortsbezüge:

Schwarzwald

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geographie; Industriegeographie; Rohstoffe und Verarbeitung

Geeignet für:

Schüler; Lehrer