Rechtsexpertise "Verortung zentraler Qualitätsdimensionen bei der ganztägigen Förderung von Grundschulkindern"

h t t p s : / / a w o . o r g / s i t e s / d e f a u l t / f i l e s / 2 0 2 1 - 0 4 / R E C H T S E X P E R T I S E % 2 0 Q U A L I T % C 3 % 8 4 T % 2 0 I M % 2 0 G A N Z T A G _ M % C 3 % 9 C N D E R _ A p r i l % 2 0 2 0 2 1 _ 0 . p d f

"Mit dieser Rechtsexpertise wird untersucht, ob und ggf. wie eine Verankerung von Qualitätsdimensionen rechtlich im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe erfolgen könnte. Hinsichtlich der Qualitätsaspekte bezieht sich dieses Gutachten auf die von [einer] Expertengruppe sowie vom AWO Bundesverband erarbeiteten Qualitätsdimensionen eines guten Ganztags. Das Gutachten legt zunächst die zentralen verfassungsrechtlichen Grundlagen dar, die bei einer solchen Verankerung zu berücksichtigen sind (unter 1.). Es geht dann darauf ein, welchen rechtlichen Verbindlichkeitsgrad unterschiedliche gesetzliche Regelungen haben können (unter 2.), bevor dann im Schwerpunkt untersucht wird, in welcher Weise die genannten zentralen Qualitätsdimensionen rechtlich umgesetzt werden könnten (unter 3.)."

Autor:

Prof. Dr. iur. Johannes Münder

Bildungsebene:

Elementarbildung Primarstufe Spezieller Förderbedarf

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

Expertise Ganztagsbetreuung Grundschule Gutachten Qualität Rechtsanspruch Rechtsgrundlage

Ortsbezüge:

Deutschland

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule Schulwesen allgemein
Schule Schulwesen allgemein Schulsystem, Organisation

Geeignet für:

Lehrer; Schüler