Ergebnis der Suche

Ergebnis der Suche nach: (Freitext: "19. JAHRHUNDERT")

Es wurden 134 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
71 bis 80
  • Mathe.Forscher am GaK/Pi mal Daumen

    Der Daumensprung wurde ursprünglich von Marineartilleristen im 19 Jahrhundert angewandt. Dadurch war eine schnelle und einfache Entfernungsabschätzung möglich, um die Distanz zu einem feindlichen Schiff herauszufinden.

    Details  
    { "ZUM": "DE:DBS:54796" }

  • MUSÉE IMAGINAIRE - Virtuelles Museum zur Kindheitsdarstellung in der bildenden Kunst

    Diese Plattform beinhaltet eine Sammlung von Bildern über die Kindheitsdarstellung in der bildenden Kunst des 16. - 20.Jahrhunderts. Darüber hinaus gibt es allgemeine Informationen über die Kunstschaffenden und ihre Werke sowie einige allgemeine Texte.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00016349" }

  • Harriet Beecher-Stowe: Onkel Toms Hütte

    Harriet Beecher Stowe (1811- 1896) veröffentlichte ihr bekanntestes Werk ´´Onkel Toms Hütte´´ als Fortsetzungsgeschichte in einer Zeitung in Washington. Es löste sofort großes Interesse aus und wurde als Buch in über 20 Sprachen übersetzt. Das Buch wurde ein Klassiker, der teils humorvoll, teils anklagend die Lebensbedingungen der farbigen Sklaven in den USA im 19. ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:30718" }

  • Die Biografie von Karl Marx - bei geolino.de

    Karl Marx hat gemeinsam mit Friedrich Engels dazu beigetragen, dass der Klassenkampf im 19. Jahrhundert stattfand. Er gilt als einer der einflussreichsten Theoretiker von Sozialismus und Kommunismus.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:61069" }

  • Einführung

    Diese Lehrerhandreichung enthält Informationen zum Umgang mit den Arbeitsblättern "Baukultur Gebaute Umwelt".

    Details  
    { "LO": "DE:LO:de.lehrer-online.2001423" }

  • Sturm und Drang (1767 - 1790)

    Die Sturm-und-Drang-Epoche war gewissermaßen eine Jugendkultur der Literatur: Die Verfasser waren zumeist junge Männer zwischen zwanzig und dreißig, spätere Werke etwa von Goethe und Schiller sind dann nicht mehr dieser Epoche, sondern der Klassik zuzuordnen. Goethes Götz von Berlichingen und Die Leiden des jungen Werther gehören ebenso wie Schillers Die Räuber zu ...

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1738110" }

  • Von der Elitenbildung zur Bildungsexpansion: zweihundert Jahre Abitur (1788-1988) / von Andrae Wolter

    1788 hat Preußen als erstes deutsches Land die Reifeprüfung eingeführt. An der Funktion des Abiturs als Voraussetzung für den Hochschulzugang hat sich seitdem mehrfach bildungspolitischer Streit entzündet. Mit der Bildungsexpansion ist der Wert des Abiturs in Frage gestellt. Der Verfasser geht den Beziehungen zwischen Bildungserwartung und Arbeitsmarktproblemen der ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:17371" }

  • Videomodul: Geschichte des Wohnens

    Wie veränderten sich die Wohnverhältnisse während der Industrialisierung im 19. Jahrhundert? Das neue segu Video-Modul verdeutlicht anhand eines alltagsgeschichtlichen und lebensnahen historischen Längsschnitts die gesellschaftlichen Veränderungen im Zuge der industriellen Revolution. Dabei werden sowohl der Wandel von Familienformen als auch ökonomisch-soziale Aspekte ...

    Details  
    { "HE": "DE:HE:1553090" }

  • “Der muss hinaus, hinaus!”

    Die Ausgrenzung und Verfolgung von Juden verbindet man in Deutschland meist mit der Zeit des Nationalsozialismus. Aber bereits im Kaiserreich wurden Juden diskriminiert.  Im 19. Jahrhundert entwickelte sich der Massentourismus. Die Menschen reisten damals allerdings selten in fremde Länder. Beliebte Reiseziele innerhalb des Deutschen Reiches waren die Seebäder an Nord- und ...

    Details  
    { "HE": "DE:HE:2830395" }

  • Mach dir einen Kopf! (PDF-Dokument)

    Man kann sich vorstellen, welche wichtige Aufgabe den Porträtmalern in verschiedenen Epochen zukam. Es sollte nicht nur der Mensch abgebildet, sondern seine Persönlichkeit widergespiegelt werden. Heute, in Zeiten der Fotografie, wirkt die Porträtmalerei wie ein Fenster in längst vergangene Zeiten.(PDF-Dokument)

    Details  
    { "BS-ST": "DE:ST:29095_168" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Eine Seite vor Zur letzten Seite