Zwischen Datenrückmeldung und -nutzung. Wie andere Länder mit großflächigen Tests und ihren Ergebnissen umgehen.

h t t p s : / / w w w . b i l d u n g s s e r v e r . d e / i n n o v a t i o n s p o r t a l / b i l d u n g p l u s a r t i k e l . h t m l ? a r t i d = 2 7 3

Die durch die internationalen Leistungsvergleiche der letzten Jahre sichtbar gewordenen Schwächen im Bildungsbereich in Deutschland werfen verstärkt die Frage auf, wie regelmäßige Leistungsmessungen schulischer Qualität zum Ausgangspunkt von Schulentwicklungsprozessen gemacht werden können. Dabei lohnt sich durchaus ein Blick zu unseren Nachbarländern. Frau van Ackeren von der Universität Duisburg-Essen hat die Erfahrungen aus England, Frankreich und den Niederlanden analysiert und wichtige Ergebnisse in einem Beitrag für Bildung PLUS zusammengefasst.

Autor:

Ackeren, Isabell van

Bildungsebene:

Hochschule

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Schlagwörter:

Schülerleistung Leistungsmessung Internationaler Vergleich Qualitätssicherung Schulentwicklung

freie Schlagwörter:

Schülerleistungstest

Ortsbezüge:

England; Frankreich; Niederlande

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule Schulwesen allgemein
Schule Schulwesen allgemein Schulleistung, Leistungsmessung, Prüfungswesen

Geeignet für:

Lehrer; Schüler